Holger Haak liest Jonny Liesegang "Det fiel mir uff..." Schnafte Geschichten (208)

Samstag, 14 September, 2013
16:00 - 17:00

Mit seinen ironischen Kurzgeschichten vermochte es der Weddinger Heimatschriftsteller und Illustrator Jonny Liesegang wie kaum ein anderer , seinen Mitmenschen „auf´s Maul zu schauen“. Holger Haak verleiht seinen Texten bei einer Lesung wieder Raum und Stimme.

 

Jonny Liesegang (1897 - 1961), war Schriftsteller und Illustrator, lebte sein ganzes Leben im Wedding. Auch das Berufsverbot unter den Nationalsozialisten hielt ihn nicht von der Schreiberei ab. Wie kaum ein anderer vermochte es Liesegang, seinen Mitmenschen "auf's Maul zu schauen", und Erlebtes gleich wohl wie von Nachbarn Zugetragenes, in seinen Kolumnen und Kurzgeschichten mit Augenzwinkern und Ironie wiederzugeben.
Liesegang wurde auf dem Städtischen Urnenfriedhof an der Seestraße bestattet. An seinem ehemaligen Wohnhaus in der Afrikanischen Str. 146 erinnert eine Gedenktafel an ihn.

http://de.wikipedia.org/wiki/Jonny_Liesegang

 

Holger Haak, Autor, Vorleser und Lesebühnenaktivist, hat nach seinem Umzug in den Wedding die Geschichten von Liesegang, dem Weddinger Heimatschriftsteller, kennen und lieben gelernt. Mit dem Bewusstsein und Willen, Liesegang nicht der Vergessenheit preis zu geben, verleiht er den Texten wieder Raum bei Lesungen und eine Stimme.
Für einen in West-Berlin sozialisierten "Spätgeborenen", dem in der Schule Hochdeutsch aufgeholfen wurde, ist das Berlinerische (Balinar'n) beim Lesen und Vortragen eine wahre Herausforderung.

www.holgerhaak.de

[email protected]